Präventive und medizinische Ernährungsberatung

Wohlfühlgewicht, Übergewicht, Adipositas

Übergewicht stellt einen Risikofaktor für die Entstehung ernährungsabhängiger Erkrankungen dar.

Deswegen ist es wichtig, rechtzeitig zu handeln, noch bevor Folgeerkrankungen entstehen.

 

Sie sind leicht oder stark übergewichtig und benötigen eine maßgeschneiderte Ernährungs-umstellung?

 

Ich berate Sie individuell, berücksichtige Ihre Lebenssituation und Ihre Essvorliebe sowie Ihre Stoffwechselsituation. Darauf aufbauend erarbeite ich für Sie eine individuelle Ernährungsstrategie, passend zu Ihrem bisherigen Essverhalten.

Fettstoffwechselstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Haben Sie erhöhte Cholesterinwerte?

(Gesamtcholesterin, LDL, Triglyceride oder ein niedriges HDL)?

 

Leiden Sie zusätzlich unter Bluthochdruck und Übergewicht?

 

Eine gezielte Ernährungsumstellung kann Ihnen helfen, Ihr Herzinfarktrisiko zu senken.

 

Ich zeige Ihnen, wie Sie Übergewicht reduzieren, mehr Bewegung in den Alltag integrieren und durch eine gezielte Lebensmittelauswahl Ihre Blutfettwerte optimieren können.

Allergien, Unverträglichkeiten und Intoleranzen

 Bei Ihnen wurde eine Nahrungsmittelunverträglichkeit oder –allergie festgestellt? Oder Sie haben den Verdacht spezielle Lebensmittel oder –inhaltsstoffe nicht zu vertragen? Vielleicht weisen auch schon erste Blutuntersuchungen oder Hauttests auf eine mögliche Nahrungsmittelallergie hin?

 

Allergieberatung unterstützt Sie sowohl bei einer therapeutischen als auch diagnostischen Diät. Lernen Sie die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Krankheit besser kennen.

 

Erfahren Sie mehr Sicherheit beim Einkauf und bei der Zubereitung Ihrer Mahlzeiten.

  • Nahrungsmittelallergie (Kuhmilch, Weizen, Ei, Nüsse, Hülsenfrüchte und Milcheiweiß)
  • Zöliakie
  • Laktoseintoleranz
  • Fruktosemalabsorption
  • Histaminunverträglichkeit
  • Sorbitunverträglichkeit

Magen- und Darmerkrankungen

 Oft klagen Menschen über ungeklärte Beschwerden im Magen- und Darmtrakt.

Einge davon sind nur kurzfristig und verschwinden von alleine. Andere können chronische Verläufe annehmen und führen bei den Betroffenen zu erheblichen Beschwerden.

Eine spezielle Ernährungsweise hilft, die Symptome zu lindern.

 

Finden auch Sie heraus, wie Sie Ihre Ernährung umstellen können, um Ihre Beschwerden zu verringern.

  • Glutenunverträglichkeit/ Zöliakie
  • Reizdarmsyndrom
  • Colitis ulcerosa
  • Morbus Crohn
  • Obstipation
  • Divertikulitis
  • Flatulenzen
  • Diarrhö
  • Sodbrennen
  • Gastritis
  • Gallenblasenresektion
  • Kurzdarmsyndrom
  • Darmresektion

Fettleber

Durch Fehl- und Überernährung hervorgerufene Adipositas, Fettstoffwechselstörungen und Insulinresistenz, ist es die häufigste Lebererkrankung weltweit.

Die Leberverfettung kann sich zu einem entzündlichen Prozess und zu einer Zirrhose entwickeln, daher ist eine Ernährungsumstellung dringend zu empfehlen.

Ich unterstütze Sie gerne bei der richtigen Lebensmittelauswahl.

Rheuma und Osteoporose

Die richtige Ernährung spielt eine wichtige Rolle für Patienten mit einer rheumatischen Erkrankung, denn über eine bedarfsgerechte Ernährung können Entzündungsprozesse gemildert werden.

Osteoporose ist eine Volkskrankheit, von der vor allem Frauen betroffen sind. Auch hier kann eine gezielte Ernährungsweise den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.

 Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihre Lebensqualität und Ihr Wohlbefinden steigern können!

Erhöhte Harnsäurewerte und Gicht

Ein akuter Gichtanfall mit heftigen Schmerzen – meist im großen Zeh. Trotz Medikamente gibt es keine Entwarnung.

Ganz entscheidenden Einfluss hat die Ernährung auf die Entstehung und den weiteren Verlauf von Hyperurikämie und Gicht. Viele Gichtpatienten sind übergewichtig, essen und trinken ungünsitg. Ungünstige Mahlzeitenzusammenstellungen in Kombination mit Alkohol sind besonders problematisch. Daher ist eine Ernährungsumstellung unausweichlich.

Langfristig ist zusätzlich eine Gewichtsreduktion empfehlenswert.